Erinnern für die Zukunft e.V. – Für ein Moers, das bunt ist!

Wir tre­ten ein für ein to­le­ran­tes Mit­ein­an­der und die Wah­rung der Men­schen­rech­te, für ein demokratisches Europa und Völ­ker­ver­stän­di­gung.

Beim Einsatz gegen Rechtsextremismus, Fremdenfeindlichkeit und Antisemitismus heute ist es wichtig, die eigene Geschichte des 20. Jahrhunderts gut zu kennen, besonders die der eigenen engeren Heimat. 

Wie beim „for­schen­den Ler­nen“ mit den zum „Tatort Moers“ gesammelten Original-Dokumenten oder bei der „Mo­er­ser Men­schen­ket­te gegen Rechts“ von 2012 und der jähr­li­chen Le­gung von „Stol­per­stei­nen“ seit 2013, ar­bei­ten wir mit Ju­gend und Schu­le und vie­len an­de­ren In­itia­ti­ven zu­sam­men. Zu­gleich sind wir mit der Ukraine und anderen Ländern in­ter­na­tio­nal ver­netzt.

Unsere Arbeitskreise und Arbeitsschwerpunkte laden Sie zur Mitarbeit ein:

Stolpersteine
Rechtsextremismus und Rassismus
NS-„Euthanasie“
NS-Dokumentation
Geschichte und Pädagogik im Alten Landratsamt
Studienfahrten/Exkursionen/Veranstaltungen – Begegnungen Ukraine

 

Aktuelles

Stolpersteinverlegung 2020

Am Mittwoch, den 7. Oktober 2020 wollen wir ab 13.00 Uhr wieder mit der Gesellschaft für Christlich Jüdische Zusammenarbeit weitere 9 Stolpersteine in Moers verlegen lassen, um so die Erinnerung an Opfer des Nationalsozialismus aufrecht zu erhalten. Auch in diesem Jahr möchte Gunter Demnig, der Initiator des weltweiten Projektes, diese Aktion selbst durchführen. Der Schwerpunkt…

Details

Stadtführung „Moerser Friedhöfe“ mit dem Fahrrad

Von „Alt Moers“ aus, Friedhof an der Rheinberger Straße und Urzelle der Siedlung Moers, besuchen wir die Friedhöfe Klever Straße und Meerbeck, zwei weitere der Moerser Geschichtsstationen. Bei unserer Tour mit dem Fahrrad stoßen wir auf den alten jüdischen Friedhof und Gräber für Sinti und Roma, aber auch auf  Ehrengräber für Soldaten, Bombenopfer, Widerstandskämpfer und…

Details

Vor 75 Jahren – Kriegsende und Nachkriegszeit am Niederrhein

Busexkursion Die gemeinschaftliche Jahresexkursion der Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit, des Partnerschaftsvereins Ramla-Moers, des Vereins „Erinnern für die Zukunft“ und der Volkshochschule Moers – Kamp-Lintfort befasst sich in diesem Jahr mit dem Ende des 2. Weltkriegs. Mit dem Bus begeben wir uns auf die Spuren der Auseinandersetzungen am Niederrhein im Frühjahr 1945, besuchen Erinnerungsorte der Liberation…

Details

Stadtführung „Kaiserliches Moers“ am 30. August 2020

Auch Moers, preußische Kreisstadt seit 1857, befand sich in den Jahrzehnten vor dem Ersten Weltkrieg im besten Saft. Sogar das geliebte Stadttor „Mattorn“ musste noch 1907 der modernen Straßenbahn weichen. Gebäude, Straßenzüge und Denkmäler aus Kaiserzeit und „Belle Epoque“ prägen bis heute wesentlich das Stadtbild. Nichts spiegelt die Geschichte von Stadt und Kreis Moers im…

Details