Aufarbeitung der NS-Geschichte in Moers

Moers gehört zu den Städten in Deutschland, in denen man – vor allem in Moers selbst – relativ spät an die Aufarbeitung des in der Stadt und im Landkreis Moers zur NS-Zeit geschehen Unrechts gegangen ist. Öffentliche Erinnerungen an die Opfer und deren erste Würdigungen fanden erst in den 1980er und 1990er Jahren statt. Gern hieß es zuvor, dass die NS-Zeit in Moers eben nicht so schlimm gewesen sei.
Immerhin kann es inzwischen bei dem deutsch-niederländische Projekt MEMOO von 2010, das an je 20 „denkwürdige Plätze“ beiderseits der Grenze erinnert, zum Moerser Widerstands-Mahnmal vor dem Alten Landratsamt heißen: „In Moers wird seit Jahren in besonders intensiver Weise an den Widerstand gegen die nationalsozialistische Diktatur erinnert.

Basis der Erinnerung sind vor allem zwei umfangreiche Dokumentationen, die detailliert aufzeigen, was sich am „Tatort Moers“ abspielte. Lesen Sie mehr zu den Büchern und dem Engagements unseres Vereins hier: Aufarbeitung der NS-Geschichte im Altkreis Moers 

Beiträge zur NS-Geschichte in Moers

Stadtführung „Moers zur NS-Zeit“

Stadtführung am Sonntag, 05.05.2019 Auch in biederen Kleinstädten wie Moers gab es Nazis und ihre Opfer, ein „Braunes Haus“, Orte der Verfolgung und des Widerstands. Anhand historischer Fotos spüren wir ihnen im heutigen Stadtbild nach und treffen dabei auch auf Erinnerungsstätten und „Stolpersteine“ für die Opfer. Ob wir, alt oder jung, die NS-Zeit und ihre…

Details

Radtour zu den Rheinwiesenlagern – Sonntag, 16. Juni 2019

Kooperationsveranstaltung von ADFC und Erinnern für die Zukunft, Moers Am Sonntag, dem 16. Juni 2019 begeben wir uns auf einige niederrheinische Spuren der letzten Kriegstage des Zweiten Weltkriegs. Von Moers fahren wir nach Wesel-Büderich, wo im März 1945 die Alliierten den Rhein überquerten. Von dort geht es zu den Orten der berüchtigten Rheinwiesenlager Wesel-Büderich und…

Details

Exkursion zum NS-Dokumentationszentrum der Stadt Köln 30.06.2019

Die gemeinschaftliche Jahresexkursion der Gesellschaft für christlich-jüdische Zusammenarbeit, des Partnerschaftsvereins Ramla-Moers, des Vereins „Erinnern für die Zukunft“ und der Volkshochschule Moers – Kamp-Lintfort führt in diesem Jahr zum NS-Dokumentationszentrum nach Köln. Der heutige Gedenkort war von 1935 bis 1945 Sitz der Kölner Gestapo. Die Dauerausstellung, die wir im Rahmen einer Führung am Vormittag vorgestellt bekommen,…

Details

GEFANGEN – UND DANN – Filmdokumentation – Do., 28.03.2019

Eine Veranstaltung unseres Vereins mit der VHS-Moers Ort: vhs, Wilhelm-Schroeder-Straße 10, 2.OG, Seminarraum 2 Drei Franzosen in deutscher Kriegsgefangenschaft: der lebenslustige RENÉ beim Autobahnbau in Österreich, der arbeitsame ANDRÉ in einer Federnfabrik im Sauerland, der rebellische LAURENT immer wieder auf der Flucht. Ihre Kinder und Enkel erzählen 70 Jahre danach von ihnen. Wir verfolgen ihre…

Details