Bereits die Ausstellung „Flucht vom Niederrhein“ von 2017/18, die noch im Moerser Schloss gezeigt wurde, war im Zusammenwirken des Teams im Grafschafter Museum mit ehrenamtlich Aktiven aus „Erinnern für die Zukunft“ und der Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit erarbeitet worden – Professionalität und bürgerschaftliches Engagement. Und bereits hier inspirierten sich Schulklassen und Erwachsenengruppen für ihre eigene Arbeit.
In Weiterführung dieser erfolgreichen Arbeit sollen jetzt die Biografien von Kreis Moerser Persönlichkeiten und das Geschehen in der Region für die neue Dauerausstellung zusammengefügt werden.

Diese Zusammenarbeit soll nun im neuen Gebäude mit  den anderen Gruppen des Vereins „Neue Geschichte im Alten Landratsamt“ verstärkt werden. Mit den im Dachgeschoss aufbewahrten Dokumenten und einem dort zur Verfügung stehenden Gruppenraum kann „forschend gelernt“ werden – Führungen durch die Ausstellung, Mitbetreuen von Facharbeiten der Klassen 11 und 12 und Projekte mit schulischen Lerngruppen.

Beteiligen auch Sie sich gerne – auch gestützt auf Ihre Gruppen, Vereine oder Schulen – am Geschehen um die Ausstellung und an deren Weiterentwicklung, an der Erarbeitung weiterer interessanter Biografien und an der Projektarbeit mit den Schulen, Kirchengemeinden und anderen Gruppen der Region.

Hier wollen wir ein Team zusammenstellen, das eigene Projekte verfolgt und zugleich mit der Museumspädagogik eng zusammenarbeitet.