Geschichtsstationen Moers

Moerser Rundgang Der „Moerser Rundgang“ bietet mit 35 Geschichtsstationen (GS) und 12 Denkmaltafeln (DT) ein Informationssystem, das die Geschichte der Stadt Moers mit ihren Baudenkmälern, Besonderheiten und Erinnerungsorten anschaulich im Stadtbild visualisiert. „Erinnern für die Zukunft“ hat als Verein an diesen langjährigen Arbeiten mitgewirkt und war Sponsor für die Station „Moers zur NS-Zeit“. Diese Tafel,…

Details

Zeit-Zeichen Erinnerung erleben

Geschichte erfahrbar machen Orte der Erinnerungskultur am Niederrhein entdecken und kennenlernen. Das Projekt Zeitzeichen macht es möglich! Der Grab­stein auf ei­nem Kriegs­grä­ber­fried­hof, das Bau­ern­haus auf dem Feld, die al­te Zie­gel­fa­brik- hin­ter Or­ten steht ei­ne Ge­schich­te. Da­mit per­sön­li­che Schick­sa­le und Er­in­ne­run­gen nicht in Ver­ges­sen­heit ge­ra­ten son­dern sich auf span­nen­de Wei­se selbst ent­de­cken las­sen, bie­tet Zeit­zei­chen für…

Details

Stolpersteine 2014

Unsere Region hat noch immer großen Nachholbedarf beim Bemühen, die namentliche Erinnerung an die in der NS-Zeit Ermordeten über die „Stolpersteine“ des Kölner Künstlers Gunter Demnig in die Gegenwart zurück zu holen. Nach einem zustimmenden Beschluss im Jahr 2011 der Moerser Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit zu einer solchen Aktion sowie einer nahezu einmütigen Zustimmung des…

Details

Gedenkstein für Johann Esser

Dicher des Moorsoldaten-Liedes Am letzten Sonntag im März konnte bei strahlendem Wetter Johann Esser, der Dichter des weltbekannten Moorsoldaten-Liedes aus dem KZ Börgermoor, auf dem Friedhof Rheinhausen-Trompet mit einem Gedenkstein an der Stelle geehrt werden, wo er 1971 bestattet worden war. Es war seine erste Würdigung im früheren Kreis Moers, obwohl er doch in der…

Details